1 Millionen "11" er Sparkassen-Konten alleine in Deutschland?

Wie sieht es in der EUropäischen Union und bei anderen Banken aus?

So sehen die "11er" Konten bei der Sparkasse aus. In Deutschland sollen es circa 1 Millionen von diesen stigmatisierenden Guthabenkonten geben. Besonders Arbeitslose, Verschuldete, Studenten, Rentner oder Vereine verfügen über Guthabenkonten. Inwieweit diese Praktiken in ganz EUropa Anwendung finden, recherchieren wir gerade mit unserem Bankenexperten, mit dem wir den Sparkassen-Skandal 2006 aufgedeckt hatten. Wir erwarten wieder eine Flut von Abmahnversuchen der Sparkasse. Auch diesmal wird die Sparkasse uns nicht daran hindern, die Wahrheit zu publizieren. Den Vorgang schicken wir zur Klärung an die EU-Kommissare.

Es darf nicht sein, dass Unternehmen wie die Sparkasse oder andere Banken mit solchen menschenverachtenden Praktiken oder Techniken Menschen unterschwellig diskriminieren. Wer dieses System kennt, kann von vorne herein sehen, dass es sich bei dem Betreffenden um keinen vollwertigen Kunden handelt. Guthabenkonten werden nur vergeben, wenn keine Überziehungen möglich sein dürfen. Ideal, um verschuldete, arme oder arbeitslose Menschen im Einzelhandel, an der Tankstelle oder im Fitnessstudio zu stigmatisieren. Mit den neuen IBAN-Nummern ist das Erkennen dieser Kontonummern für einen Laien etwas schwieriger, aber Insider und Kenner des Systems wissen, wo genau sie auf der Kontokarte eines Kunden hinschauen müssen. Und sie werden fündig.

"Sie findest du die 11 in der Kontonummer."

7 Konto-Beispiele von 1 Millionen, als Beweis:

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

"Wieder kein Halleluja, liebe Sparkasse."

Wir werden bis zum 15.07.2018 eine erneute Stellungnahme bei der Sparkasse, beim Sparkassen- und Giroverband (ein Unternehmen!) und dem Aufsichtsrat der Sparkasse anfordern, die wir hier natürlich einstellen. Wir gehen davon aus, dass der Hausanwalt der Sparkasse uns erneut eine Unterlassungsklage ins Haus flattern lässt. "Und das ist auch gut so."

"Deutschland muss menschlicher werden."

Unser Video erklärt die steigende Wohnungsnot in Deutschland. Wir helfen.

"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen,

durch die sie entstanden sind."

Albert Einstein * Physiker * 1879 - 1955

"Wir leben unser Internationales Wohnprojekt,

für die soziale Gerechtigkeit und für alle diskriminierten Menschen."

Unser 7world Dienstwagen ist ein echter Eycatcher und sorgt auf allen Straßen für großes Aufsehen.

Für Gerechtigkeit & mehr Menschlichkeit in Deutschland + EUropa.

DAS Projekt: Deutschland + EUropa müssen umdenken.

Wir starten Ende Juli 2018.


www.7world.de   *   www.7world-Denkmal.de