"Deutschland muss menschlicher werden."

In Deutschland wird jeder Dritte täglich diskriminiert und die Politik schaut weiter zu.

Leider steigt die Zahl von Diskriminierungen in Deutschland täglich immer weiter an, viele respektlose Menschen diskriminieren oder mobben regelmäßig einen großen Teil der Bevölkerung. Besonders traurig ist, dass viele Menschen in Deutschland nach außen zum Schein vorgeben, sie sind tolerant, ausländerfreundlich oder rücksichtsvoll gegenüber anderen Menschen, aber hinter ihrem Rücken entpuppen sich diese Aussagen oftmals als scheinheilig und falsch. Respektvolle Menschen geben allen Menschen Respekt, aber besonders diesen Menschengruppen:

1. Migranten oder Menschen mit ausländischen Wurzeln.

Nur ein Dummer verachtet Menschen, die aus anderen Ländern oder aus anderen Kulturkreisen kommen, wie die vielen Migranten, die in Deutschland ihr Zuhause haben. Weil du klug bist, weißt du natürlich, dass jeder von uns ein Ausländer ist, sobald er seine eigene Landesgrenze passiert hat. Wir sind alle Menschen auf dem Paradies Erde, wir haben alle das Recht, uns an jedem Platz dieser Welt frei aufhalten zu können, ohne Angst um unsere Gesundheit oder um unsere Existenz haben zu müssen. Gutgemischte und sozialverträgliche Vielfalt aller Kulturen macht das gesellschaftliche Leben interessant und spannend, und zwar in jedem Land.

"Wir entschuldigen uns bei den vielen fleißigen Menschen mit ausländischen Wurzeln

für die vielen Diskriminierungen und Anfeindungen, die sie in Deutschland ertragen müssen."

2. Gläubige Menschen.

Warum bekämpfen sich so viele Menschen, die ein wenig anders glauben oder die ihren Glauben etwas anders auslegen? Es ist nur wichtig, dass der Mensch an etwas glaubt. Wer einen reinen Glauben vertritt, der sollte auch jeden Glauben seiner Mitmenschen akzeptieren, wenn die Werte dieses Glaubens stimmen. Sei bitte fair und akzeptiere bitte jeden anderen Glauben so, wie dein eigener Glaube von anderen Menschen akzeptiert werden soll. Alle Gläubigen glauben an etwas Gutes, das sollten respektvolle Menschen akzeptieren. Wer im Leben täglich Gutes tut, verdient viel Respekt. Wer nicht sozial und gerecht denkt, ist kein guter Mensch, er ist ein Scheinheiliger. Davon gibt es leider immer mehr Menschen weltweit.

"Verletze niemals die Gefühle von gläubigen Menschen,

denn nur wer an etwas Gutes im Leben glaubt, ist ein guter Mensch."

3. Altersarmut und Altersdiskriminierung.

Immer mehr Senioren werden mittlerweile respektlos behandelt. Das ist besonders traurig, weil genau diese Senioren für den großen Wohlstand in Deutschland verantwortlich sind. Die Senioren haben Deutschland mit viel harter Arbeit und viel Schweiß nach 1945 wiederaufgebaut. Ohne unsere Senioren aus allen Kulturkreisen wäre Deutschland heute nicht einer der reichsten und sichersten Länder der Welt. Das darf besonders die jüngere Generation niemals vergessen. Auch die ausländischen Senioren haben sich ihren Respekt schon lange ehrenhaft verdient.

"Sei klug und denke bitte stets daran,

Du wirst selbst jeden Tag ein wenig älter und langsamer."

4. Familienmitglieder und Kinder.

In Deutschland hat die eigene Familie einen schlechten Stellenwert. Viele Deutsche sind kinderfeindlich und familienfeindlich, nur zum jährlichen Weihnachtsfest wird oftmals geheuchelt oder "dick aufgetragen". Immer öfters hört man davon, dass ältere Menschen von ihren Kindern frühzeitig ins Altenheim abgeschoben werden, das anstehende Erbe wird aber gerne schon verplant. Im Ausland ist es oftmals umgekehrt, denn dort sind die eigene Familie, die eigenen Kinder und die eigenen Enkelkinder etwas ganz Besonderes und schutzwürdig. Unsere lebensfrohen und freundlichen Nachbarn in Dänemark sind einer der glücklichsten Völker der Welt, aber auch fast alle anderen Länder in der Welt sind kinder- und familienfreundlicher als Deutschland. Hiervon können sich die vielen hektischen und gestressten Menschen in Germany eine dicke "Familienscheibe" abschneiden.

"Wer die eigene Familie und sich selbst nicht mit dem Herzen liebt,

der kann natürlich auch keine anderen Menschen lieben."

5. Behinderte und kranke Menschen.

Diese Art der Diskriminierung ist besonders menschenverachtend, dennoch werden auch behinderte und kranke Menschen von dummen Menschen diskriminiert. Die Dummen wissen scheinbar nicht, dass auch sie jede Sekunde in ihrem Leben Opfer eines Unfalls oder einer schweren Krankheit werden können. Man muss schon einen sehr schlechten Charakter haben, um behinderte und kranke Menschen zu diskriminieren oder sie respektlos zu behandeln. Alle behinderten und kranken Menschen meistern ihr Leben meist nur mit größten Schwierigkeiten, enormen Schmerzen, permanenter Ablehnung und enormen psychischem Druck in der "normalen" Gesellschaft.

"Jeder kann täglich selbst krank oder behindert werden,

jedes Leben hat einen anderen Fahrplan."

6. Geschlechterkampf im Berufsleben.

Frauenquote contra Männerquote? Bei diesem Thema merkt man sehr deutlich, wie dumm so manch menschliches Geschöpf zu sein vermag, wie Albert Einstein bemerkte. Es gibt keinen vernünftigen Grund dafür, warum Frauen im Berufsleben gegenüber Männern benachteiligt werden. Es wird daran liegen, dass die Männerwelt oftmals mit der Konkurrenz Frau nicht umgehen kann, weil Frauen im Management oftmals rücksichtsvoller, ehrgeiziger, ruhiger, menschlicher und ehrlicher sind als ihr männliches Pendant. Also, liebe Männer, es heißt nicht umsonst Frauenpower; nutze die Chance und erkenne das weibliche Potential.

"Nur ein charakterlich starker Mann

erträgt auch eine charakterlich starke Karrierefrau."

7. Sozialschwache Menschen.

Jeder Mensch kann in der heutigen Zeit ohne Vorankündigung seinen Arbeitsplatz verlieren und durch diesen besonderen Umstand täglich in die Schuldenfalle stürzen. Solch eine Misere lässt dann viele Menschen nahezu verzweifeln, weil sich sehr schnell der gesellschaftliche Status negativ verändert. Besonders verwerflich ist, wenn die Gesellschaft diese Menschengruppen noch zusätzlich diskriminiert, ausgrenzt, stigmatisiert oder mobbt.

"Hinter jedem sozialschwachen Menschen steckt eine Geschichte,

wer diese Menschen kennzeichnet und diskriminiert, ist wirklich böse."

Die einfache Lösung:

"Alle respektvollen Menschen müssen sich täglich

für mehr Gerechtigkeit, Respekt und Menschlichkeit in der Gesellschaft einsetzen,

denn im Jahre 2100 werden circa 11 Milliarden Menschen die Welt bevölkern,

denen dann kaum noch Ressourcen zum Leben bleiben."

Respekt wird spätestens dann eine Pflichtkür zum Überleben.

"Nur Dummköpfe ändern ihre Meinung nicht."  (Albert Einstein)

"Deutschland muss gerechter werden."

Unser Video erklärt die steigende Wohnungsnot in Deutschland. Wir helfen.

"Wir bringen unser Internationales Wohnprojekt

und den Wunsch nach Respekt und Gerechtigkeit auf die Straße."

Der Account ist eingerichtet, ab dem 20.09.2018 geben wir Vollgas ...

Navigation. Das Projekt auf einen Blick: